© Ut duis incididunt ex officia commodo 2005 -2012 
Home News Galerie Geschichte Kontakt Links Impressum Schützengesellschaft Schmölln e.V.
Schützen gedenken 60. Todestag von Herzog Ernst II. von Sachsen-Altenburg Zum 60. Todestag gedachten die Mitglieder der Schmöllner Schützengesellschaft Herzog Ernst II. von Sachsen- Altenburg. Die Salutabteilung des Vereins war eigens für den Ehrensalut am Grab des Herzogs zu den Feierlichkeiten ins thüringische Trockenborn-Wolfersdorf gereist.  „Herzog Ernst war ein sehr unternehmungslustiger Mann mit vielen wissenschaftlichen Begabungen, der dem Neuen seiner Zeit immer aufgeschlossen gegenüber stand und sehr viel Herzblut in seine Vorhaben und Projekte investierte. Eben ein Landesfürst, den man nicht einfach vergessen sollte.“, so Lothar Piehler von den Altenburger Salutschützen. Als letzter Regent des Herzogtums Sachsen-Altenburg dankte Herzog Ernst 1918 ab und begann ein bürgerliches Leben. Mit sehr viel persönlichem Engagement begleitete er beispielsweise naturwissenschaftliche Forschungen an der eigens von ihm eingerichteten Sternwarte in Wolfersdorf. Zudem war er der einzige ehemalige Bundesfürst, der bis zu seinem Tode in der ehemaligen DDR lebte. Text: Erik Müller