© Ut duis incididunt ex officia commodo 2005 -2012 
Home News Galerie Geschichte Kontakt Links Impressum Schützengesellschaft Schmölln e.V.
Rolf Kummer gewinnt zweite Runde der Kreisrangliste Rositz. Vor Kurzem fand auf dem Rositzer Schießstand der zweite Wettkampf um die Kreisrangliste statt. Sportschützen aus sieben Vereinen des Altenburger Landes traten in der Disziplin KK-Gewehr mit Zielfernrohr gegeneinander an. Bei den Damen musste sich die Favoritin der PSG Meuselwitz – Kathleen Schumann – trotz überzeugender 287 Ringe der Altenburger Kontrahentin geschlagen geben. Nadine Wrba vom SV Barbarossa holte mit zwei Ringen mehr verdient Gold. In der Altersklasse der Damen reichten Bernadett Winkler (SV Barbarossa) 284 Ringe zum Sieg. Die Herrenklasse wurde ebenfalls vom SV Barbarossa dominiert. René Lienert und Thomas Fischer nahmen hier mit jeweils 292 Ringen Gold und Silber mit nach Hause. Cedrik Oehler (283 Ringe) von der NSG Schmölln landete auf Rang drei. Mit 284 Ringen herrschte auch in der Herren-Altersklasse auf den ersten beiden Rängen Punktgleichheit. Am Ende setzte sich Frank Eisenschmidt (Haselbach) gegen Uwe Oehler von der NSG Schmölln durch. Mit nur zwei Ringen weniger sicherte sich Thomas Gutschker (Haselbach) Rang drei. Bei den Senioren A entschied ebenfalls das Trefferbild über Gold und Silber. Mit 291 Ringen gewann Ralph Hartmann von der PSG Meuselwitz und verwies Hartmut Jorks von der NSG Schmölln denkbar knapp auf den zweiten Platz. Bronze holte Jochen Kirmse (287 Ringe) vom SV Barbarossa. Wie verhext lagen die beiden Erstplatzierten vom SV Barbarossa bei den Senioren B mit 289 Ringen erneut gleichauf. Bernd Albrecht setzte sich gegen Frank Böhme knapp durch und stand ganz oben auf dem Siegerpodest. Der dritte Platz ging an die NSG Schmölln – Peter Friebert gewann mit 280 Ringen Bronze. Nicht ganz so eng ging es bei den Senioren C zu. Rolf Kummer von der PSG Meuselwitz holte mit 295 Ringen ganz souverän den Tagessieg über alle Altersklassen hinweg. Klaus Polster (292 Ringe) – ebenfalls von der PSG Meuselwitz – und Winfried Müller (283 Ringe) von der NSG Schmölln sicherten sich die letzten Medaillen des Wettkampfes. Der Wettkampf war der zweite von insgesamt fünf Teilwettkämpfen um die Kreisrangliste. Die dritte Runde findet am 24. Juni bei der NSG Schmölln statt. Text und Foto: Erik Müller