© Ut duis incididunt ex officia commodo 2005 -2012 
Home News Galerie Geschichte Kontakt Links Impressum Schützengesellschaft Schmölln e.V.
Erster Wettkampf im neuen Jahr Sportschützen trotzen eisigen Temperaturen beim Neujahrsschiessen Rositz/Schmölln. Bei eisigen Temperaturen fanden traditionell kurz nach dem Jahreswechsel die ersten Wettkämpfe der Schießsportler statt. Beim Neujahrsschießen in Rositz und Schmölln traten die Pistolenschützen des Landkreises in verschiedenen Kalibern gegeneinander an. Auf dem Rositzer Schießstand wurde das neue Jahr von zahlreichen Schützen in zwei Großkaliberdisziplinen begrüßt. Beim Pistolenwettkampf holten zwei Sportler des gastgebenden SV Barbarossa Gold und Silber. Lars Petermann siegte mit 326 Ringen knapp vor Lothar Piehler, der mit nur drei Ringen weniger auf Rang zwei landete. Erik Müller von der SG Schmölln konnte sich mit 298 Ringen über Bronze freuen. Mit dem Revolver schaffte es Müller, sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Mit 338 Ringen holte er nicht nur den Sieg in dieser Disziplin sondern legte auch das beste Wettkampfergebnis vor. Norbert Dorn (SV Barbarossa) setzte sich mit 331 Ringen gegen seinen Vereinskollegen Bernd Albrecht durch, der mit 265 Ringen Bronze holte. Parallel dazu wurde das Neujahrsschießen auf dem Schmöllner Schießstand mit der kleinkalibrigen Sportpistole ausgetragen. Nach den ersten 30 Schuss mit der KK-Pistole durften die zwölf besten Schützen in einem zweiten Durchgang zum Duell antreten. Gerd Hänschen vom SV Lucka überzeugte hierbei auf ganzer Linie und holte mit 549 Ringen verdient Gold. Schon in den Präzisionsserien lag er mit 267 Ringen an der Spitze und sicherte sich den Gesamtsieg mit überragenden 282 Ringen im Duell. Julius Bubinger von der NSG Schmölln reichten 526 Ringe für Rang zwei und der Luckaer Boby Witor sicherte sich mit 518 Ringen den dritten Platz.  Text und Foto: Erik Müller