© Ut duis incididunt ex officia commodo 2005 -2012 
Home News Galerie Geschichte Kontakt Links Impressum Schützengesellschaft Schmölln e.V.
Besucheransturm beim SV Barbarossa Tag der offenen Tür und Bürgermeisterpokal voller Erfolg Rositz/Lödla.  Am vergangenen Samstag gewährte der SV Barbarossa Einblicke ins Vereinsleben und öffnete seine Türen. Über sechzig Interessierte nutzten den Samstagvormittag und besuchten den Rositzer Schießstand. Zahlreiche Gäste versuchten sich selbst einmal als Scharfschützen und stellten ihre Treffsicherheit unter Beweis. „Mit so großem Interesse an der Veranstaltung hatten wir selbst nicht gerechnet - wir sind förmlich überrannt worden“, freut sich Markus Kaminski vom SV Barbarossa. Mehr als sechzig sportbegeisterte Besucher nutzten den Tag der offenen Tür, um sich selbst ein Bild vom Verein, dem Schießstand und den sportlichen Möglichkeiten zu machen.  Die Bürgermeister von Rositz und von Lödla – Steffen Stange und Torsten Weiß – waren nicht nur als Ehrengäste selbst vorbeigekommen sondern hatten jeweils einen Pokal auf die Veranstaltung mitgebracht. „Als kleines Highlight haben wir neben dem normalen Gästeschießen auch einen Wettkampf für alle Nichtprofis veranstaltet“, so Kaminski. Ganze 47 Besucher kämpften unter Wettkampfbedingungen auf der 50-Meter-Bahn um den Bürgermeisterpokal. „Die Ergebnisse waren zum Teil sehr beeindruckend – hier hat wirklich jeder sein Bestes gegeben“, schätzt der Sportleiter des Vereins ein. Am Ende setzte sich Frank Weidner verdient gegen seine 46 Kontrahenten durch und durfte den Pokal mit nach Hause nehmen. Der zweite Pokal wurde bis zum späten Nachmittag vereinsintern ausgeschossen. Hier setzte sich Kaminski gegen seine Vereinskameraden durch und gewann. Neben dem sportlichen Rahmenprogramm gab es auch sonst viel zu entdecken. So konnte man neben sehr alten Vorderladerwaffen auch moderne Sportgewehre bestaunen oder sich beispielsweise verschiedene Munitionsarten erklären lassen.  Auf Grund der hohen Besucherzahl wird es mit Sicherheit auch im nächsten Jahr wieder den einen oder anderen Schnuppertag geben. „Die Veranstaltung ist super gelaufen. Beim nächsten Mal werden wir vielleicht noch etwas mehr für die jüngeren Interessenten vorhalten, die in diesem Jahr auf Grund der gesetzlichen Bestimmungen leider nicht auf Ihre Kosten kamen“, resümiert Kaminski.  Wer nicht bis zum nächsten Jahr warten möchte, kann sich  gern auch einfach so an den Sportverein wenden. Sportler und Nachwuchsschützen sind jederzeit herzlich willkommen. Kontakt zum Verein gibt es unter: mail@svbarbarossa.de Text: Erik Müller