© Ut duis incididunt ex officia commodo 2005 -2012 
Home News Galerie Geschichte Kontakt Links Impressum Schützengesellschaft Schmölln e.V.
26. Thüringer Landesmeisterschaft im Sportschießen Schützen aus dem Altenburger Land zeigen sich treffsicher Suhl. Am vergangenen Wochenende fanden im Suhler Schießsportzentrum die 26. Thüringer Landesmeisterschaften in einer Vielzahl von schie߬sport¬lichen Disziplinen mit Luft- und Kleinkalibergewehr und -pistole statt. Wie in den Vor¬jahren konnten über 400 Sportschützen aus 92 Thüringer Vereinen auf der modernen Anlage ihr Können unter Beweis stellen. Insgesamt waren auf dem Suhler Friedberg 764 Einzelstarts und 88 Mannschaftswertungen zu verzeichnen. Bei den Pistolenschützen sorgte das Nachwuchstalend Falk Zachäus für eine Überraschung. Der Newcomer der NSG Schmölln schoss sich mit der Luftpistole in der Jugendklasse mit beachtlichen 352 Ringen an die Spitze und holte Gold. Den zweiten Landesmeistertitel sicherte sich Andreas Fuchs mit der Pistole auf der 50-Meter-Bahn. Mit 504 Ringen gewann er nicht nur Gold in der Einzelwertung sondern holte zusammen mit Gerd Hänschen und Dietrich Bubinger auch den Sieg in der Mannschaftswertung. Erik Müller überzeugte in der Disziplin Standardpistole mit 526 Treffern. Ringgleich mit dem Zweitplazierten reichte es am Ende für die Bronzemedaille in der Herrenklasse. Eine weitere Bronzemedaille ging an das Schmöllner Pistolenteam in der Mannschaftswertung Sportpistole. Bei den Gewehrschützinnen räumten die Frauen vom SV Lucka auch in diesem Jahr wieder ab. Inken Günther holte in der Damen-Altersklasse jeweils Gold mit dem Luftgewehr (366 Ringe), im KK-Gewehr Liegendkampf (577 Ringe) und in der Disziplin KK-Gewehr 3x20 (535 Ringe). Luzie Hanousek konnte sich über sechs Medaillen freuen. In der Einzelwertung bei den Juniorinnen gab es mit dem KK-Gewehr Silber im Liegendkampf (548 Ringe) und bei 3x20 (531 Ringe). Mit dem Luftgewehr reichten 371 Treffer verdient für einen guten dritten Platz und in der Mannschaftswertung gab es drei weitere Goldmedaillen für das Luckaer Ausnahmetalend. Kristin Kreppert (532 Ringe) und Annalena Kerber (573 Ringe) holten in ihrer Altersklasse mit dem KK-Gewehr ebenfalls Gold für Lucka. Die Herren vom SV Lucka konnten mit dem Gewehr ebenfalls überzeugen. Gleich zu Beginn gewann Reiner Rüffler mit dem Luftgewehr die Auflagedisziplin bei den Senioren B mit beachtlichen 296 Ringen Gold. Wolfgang Schuhknecht (Senioren C) landete in den Einzelwertungen im KK-Liegendkampf auf Rang eins (571 Ringe) und in den Disziplinen 3x20 (514 Ringe) und KK-Gewehr mit Zielfernrohr (288 Ringe) auf dem dritten Rang. Den letztgenannten Wettkampf gewann Wolfgang Scholz mit 290 Ringen. Lutz Trenkmann lag bei den Luckaern in der KK-Gewehr Auflagedisziplin vorn – mit 283 Ringen sicherte er sich den zweiten Platz. Eine weitere Goldmedaille gab es in der Mannschaftswertung bei den Senioren für Lucka. In der Herren-Altersklasse ging Jan Freitag als Favorit ins Rennen. Mit 579 Ringen lag er im KK-Liegendkampf gleichauf mit dem Kontrahenten aus Elxleben und holte des besseren Trefferbildes wegen am Ende trotzdem verdient die letzte Goldmedaille für Lucka. In der gleichen Disziplin überraschte erneut ein Schmöllner Newcomer bei den Junioren. Cedric Oehler von der NSG schoss sich mit 542 Ringen ganz souverän auf den dritten Platz und holte Bronze. Die Schülermannschaft des SV Lucka rundete die Meisterschaft ab. Die Nachwuchssportler holten Silber mit dem Luftgewehr. Text und Foto: Erik Müller