© Ut duis incididunt ex officia commodo 2005 -2012 
Home News Galerie Geschichte Kontakt Links Impressum Schützengesellschaft Schmölln e.V.
250 Jahre Privilegierte Schützengesellschaft Meuselwitz 1766 e.V. Ein Ostthüringer Schützenverein stellt sich vor Meuselwitz. Die Privilegierte Schützengesellschaft Meuselwitz 1766 e.V. feiert in diesem Jahr ihr 250. Jubiläum. Grund genug, einen der größten Schützenvereine des Altenburger Landes einmal etwas genauer vorzustellen. Die Privilegierte Schützengesellschaft gehört zu den ältesten Vereinen in Meuselwitz. Das Schützenwesen in der Schnauderstadt  lässt sich bis in das Jahr 1720 zurückverfolgen. Die PSG selbst wurde - wie der Vereinsname vermuten lässt - im Jahr 1766 gegründet. „Am Zusatz „privilegiert“ im Vereinsnamen konnte man erkennen, dass die Meuselwitzer Schützen bei gesellschaftlichen Veranstaltungen berechtigt waren, Salut zu schießen“, weiß der Ehrenpräsident Rolf Kummer zu berichten. „Im Verlauf der letzten 250 Jahre lässt sich ein reges Schützenleben in Meuselwitz nachweisen“, so Kummer weiter. Dennoch kam es – meist auf Grund politischer Einflüsse – immer wieder zu Neugründungen des Vereins. So wurde die Vereinstätigkeit während des 1. Weltkrieges eingestellt und nach der Machtergreifung Hitlers wurde der Verein erneut verboten. Erst nach der Wende – im April 1994 - taten sich zehn Meuselwitzer zusammen und es kam zur Wiedergründung der Schützengesellschaft. Bereits ein halbes Jahr später konnte der Verein schon 55 Mitglieder verzeichnen. „Wir wollten an die Traditionen der Meuselwitzer Schützen anknüpfen und diese fortführen. Sogar die Tracht unsere Schützen wurde nach den vorgefundenen Fotos originalgetreu nachgestaltet“, erinnert sich Kummer, der zu den Gründungsmitgliedern gehört und sich viele Jahre als Vorstandsvorsitzender um die Geschicke des Vereins kümmerte. Anfänglich trainierten die Sportler zusammen mit einem zweiten Verein in einem Gewerbegebiet in Zipsendorf. Auf Grund der begrenzten Möglichkeiten - auf dem Gelände waren nur Kleinkaliber- und Luftdruckwaffen zugelassen - ging die Suche nach einer geeigneteren Schießsportanlage weiter. Auf dem Gelände von Meuselwitz Guss wurde man letztendlich fündig und durch das große Engagement der Vereinsmitglieder konnte der neue Schießstand im März 1999 feierlich eröffnet werden. Die neue Schießsportanlage lässt keine Wünsche offen. Von einem 10 Meter Luftdruckstand, über 100 Meter Großkaliberbahnen  bis hin zum Armbruststand ist alles vorhanden, was das Schützenherz höher schlagen lässt. „Fünf Meter unter der Erde und von einem halben Meter Beton umgeben können wir hier bei jedem Wetter ungestört trainieren“, so Kummer. Heute zählt die PSG Meuselwitz mit über 100 Mitgliedern zu den größten Schützenvereinen im Landkreis. Durch die optimalen Trainingsbedingungen konnten in der Vergangenheit viele Landesmeistertitel ins Altenburger Land geholt und Landesrekorde bis heute gehalten werden. Seit einigen Jahren werden sogar Landesmeisterschaften vom Thüringer Schützenbund in Meuselwitz durchgeführt. Schützen aus dem ganzen Freistaat kommen jedes Jahr gern nach Ostthüringen und nutzen die idealen Wettkampfbedingungen. Zeitgleich mit dem 26. Meuselwitzer Stadtfest wird die „Privilegierte Schützengesellschaft Meuselwitz 1766 e. V.“ in diesem Jahr ihr 250. Vereinsjubiläum begehen und sich einer breiten Öffentlichkeit präsentieren. „Wer nicht so lange warten möchte, kann sich jederzeit an den Verein wenden und auch gern selbst mal schießen“, bietet Kummer allen Interessierten an. Nähere Informationen findet man unter: http://www.psgmeuselwitz.de/ Text und Foto: Erik Müller