© Ut duis incididunt ex officia commodo 2005 -2012 
Home News Galerie Geschichte Kontakt Links Impressum Schützengesellschaft Schmölln e.V.
Pokal „Providentiae Memor“ geht nach Schmölln Rositz. Am vergangenen Wochenende lud der Schützenverein Barbarossa die Sportschützen aus dem Altenburger Land auf den Rositzer Schießstand zum Pokalwettkampf „Providentiae Memor“ ein. Zahlreiche Sportler des Landkreises folgten der Einladung und nahmen an dem jährlich stattfindenden Wettstreit um den begehrten Wanderpokal teil. Bei diesem sportlichen Event kommt es auf die Vielseitigkeit der Schützen an. Zuerst werden zehn Schuss mit der Pistole oder dem Revolver abgegeben. Im zweiten Durchgang müssen weitere zehn Schuss mit der Kurzwaffe ins Ziel gebracht werden – diesmal mit der linken Hand. Im Anschluss daran geht es mit der Flinte auf die 50-Meter- Bahn, wobei hier sowohl stehend als auch kniend geschossen wird. Roland Sarembe vom SV Barbarossa und der Titelverteidiger – Erik Müller von der SG Schmölln – lieferten sich von Beginn an ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen. Sarembe gelang es in der Flintendisziplin, den Abstand zum Schmöllner Konkurrenten zu verkleinern. Am Ende reichten Müller jedoch 177 Ringe für den Sieg und so ging der Pokal das zweite Mal in Folge an den Sportler der Schmöllner Schützengesellschaft. Über den dritten Platz konnte sich Lars Petermann freuen, der ebenfalls für den gastgebenden SV Barbarossa an den Start ging. Text und Foto: Erik Müller