© Ut duis incididunt ex officia commodo 2005 -2012 
Home News Galerie Geschichte Kontakt Links Impressum Schützengesellschaft Schmölln e.V.
25. Thüringer Landesmeisterschaft im Sportschießen Altenburger Schützen überzeugen in Suhl Suhl. Am vergangenen Wochenende fanden im Suhler Schießsportzentrum die 25. Thüringer Landesmeisterschaften in verschiedenen Disziplinen mit Luft- und Kleinkalibergewehr und -pistole statt. Sportler aus 96 Thüringer Vereinen hatten sich für eine Teilnahme qualifiziert und so konnten an den drei Tagen 744 Einzelstarts verzeichnet werden. Bereits am Freitag überzeugten die Senioren vom SV Lucka in der Disziplin Kleinkalibergewehr Auflage. Lutz Trenkmann holte sich mit 282 Ringen die Bronzemedaille und konnte sich in der Mannschaftswertung zusammen mit Reiner Rüffler und Wolfgang Schuhknecht über Gold freuen. Obwohl das Trio in der Luftgewehrdisziplin in den Einzelwertungen nicht auf dem Siegertreppchen landete, holten sie in der Mannschaftswertung die weitere Goldmedaille für den SV Lucka. Am Samstag ging der Medaillenregen für die erfolgsverwöhnten  Luckaer in den Luftgewehrdisziplinen weiter. Luzie Hanousek landete bei den Juniorinnen mit 359 Treffern auf Platz drei, Inken Günther holte bei den Damen mit 375 Zählern Gold. Bei den Schülern AK11 hatte die Thüringer Konkurrenz gegen Paul und Stefan Schneider und Jannis Kröber gar keine Medaillenchance und musste sich den Luckaern geschlagen geben. Bei den Mannschaften konnte das Schmöllner Trio der NSG um Rolf Thielicke, Peter Friebert und Horst Bachmann überzeugen und holte Silber. Im KK-Liegendkampf, bei dem 60 Schuss im Liegen abgegeben werden, setzten sich erneut die Luckaer durch.  Luzie Hanousek (556) siegte in der Juniorinnenklasse, Inken Günther (559) kam bei den Damen auf Platz drei und Jan Freitag (581) konnte sich über einen verdienten zweiten Platz freuen. Wolfgang Schuhknecht (563) schrammte bei den Senioren ganz knapp am Siegertreppchen vorbei und landete auf Rang vier. Noch besser lief es am Folgetag für die Gewehrschützen. In der Disziplin KK-Gewehr 3x20 musste man sein Können in drei verschiedenen Schusspositionen unter Beweis stellen. Bei den Juniorinnen siegte erneut Hanousek (533) und holte - ebenso wie Günther (540) bei den Damen - Gold. Ihr Vereinskollege Jan Freitag bekam bei den Herren mit 527 Ringen die Silbermedaille. Bei den Senioren stand Peter Friebert (513) ganz oben auf dem Treppchen und Wolfgang Schuhknecht (487) verwies Rolf Thielicke trotz gleicher Ringzahl auf rang Vier. Bei den Pistolenschützen sorgte Berenike Allert (PSG Meuselwitz) für eine Überraschung. Sie siegte nach einem spannenden Wettkampf und anschließendem Stechen mit 555 Ringen. Gerd Hänschen (538) kam bei den Senioren mit nur einem Ring weniger als der Zweitplatzierte auf Rang Drei. In der Disziplin Freie Pistole, in der auf 50 Meter Entfernung geschossen wird, konnte das Team um Hänschen mit Roland Rößler und Andreas Fuchs in der Mannschaftswertung eine weitere Goldmedaille mit nach Haus nehmen. Text und Foto: Erik Müller