© Ut duis incididunt ex officia commodo 2005 -2012 
Home News Galerie Geschichte Kontakt Links Impressum Schützengesellschaft Schmölln e.V.
Sportschützen ermitteln Kreismeister Meisterschaften mit KK-Pistole und Gewehr Lucka/Schmölln. Am Samstag fand die Kreismeisterschaft mit der KK-Sportpistole in der Disziplin 30 Schuss Präzision statt. Trotz des regnerischen Wetters fanden zahlreiche Sportler aus sieben Vereinen des Landkreises den Weg nach Lucka, um  gegeneinander anzutreten. Mit 273 Ringen wurde André Wittig von der SG Schmölln nicht nur Kreismeister in der Herrenklasse sondern überzeugte auch über alle Altersklassen hinweg. In der Herrenaltersklasse gewann Thomas Gutschker vom Haselbacher Schützenverein mit 230 Ringen die Goldmedaille und bei den Senioren stand Boby Witor (SV Lucka) mit 270 Ringen ganz oben auf dem Siegertreppchen. In der Damenklasse holte Angelika Ehrhardt für den Schützenverein Windischleuba den Sieg. Bei den 30 Schuss Präzision mit dem Sportrevolver verwies Erik Müller (SG Schmölln) mit 270 Ringen seine Vereinskameraden Volkmar Schmidt (253) und Thomas Kirmse (222) auf die Ränge Zwei und Drei. Auf eine Unterteilung in Altersklassen wurde bei dieser Disziplin verzichtet. Bereits im Vorfeld wurden im Schmöllner Kapsgraben die Kreismeister mit dem KK-Gewehr in der Zielfernrohrdisziplin ermittelt. In der Herrenklasse gewann Michael Kuhlee von der PSG Meuselwitz verdient mit 296 Ringen. Bei 30 Schuss traf er 26 mal mitten ins Schwarze und lieferte so das beste Wettkampfergebnis ab. In der Damenklasse holte sich Kathleen Schumann – ebenfalls PSG Meuselwitz – mit 293 Ringen das begehrte Edelmetall. Kerstin (287) und Jens Knobloch (292) holten in der Altersklasse die Goldmedaillen sowohl bei den Herren als auch bei den Damen für die SG Schmölln und sicherten sich so ihre Teilnahme an der kommenden Landesmeisterschaft. Die Erstplatzierten in den verschiedenen Seniorenklassen können allesamt Ergebnisse über 290 Ringe vorweisen. Bei den Senioren A gewann Rolf Ehrhardt (SV Windischleuba) mit 291 Ringen; bei den Senioren B Peter Friebert (NSG Schmölln) mit 293 Ringen und bei den Senioren C lies Rolf Kummer (PSG Meuselwitz) die Konkurrenz mit 294 Ringen hinter sich. Text und Foto: Erik Müller