© Ut duis incididunt ex officia commodo 2005 -2012 
Home News Galerie Geschichte Kontakt Links Impressum Schützengesellschaft Schmölln e.V.
Sportschützen qualifizieren sich für Landesmeisterschaften(24./25.05.2014) Kreismeisterschaft mit Pistole und Gewehr Lucka. Am vergangenen Wochenende fanden in Lucka Kreismeisterschaften in verschiedenen Schießsportdisziplinen statt. Die erfolgreiche Teilnahme an diesen Wettkämpfen ist Voraussetzung, um bei der Thüringer Landesmeisterschaft starten zu können und so traten zahlreiche Sportler des Landkreises gegeneinander an. Bei der Einzelwertung in der Disziplin 40-Schuss mit dem Luftgewehr gewann Luzie Hanousek  (SV Lucka) über alle Altersklassen hinweg mit überragenden 365 Ringen. Manfred Sonntag (NSG Schmölln) sicherte sich mit 357 Treffern die Silbermedaille; dicht gefolgt von Inken Günther (SV Lucka), die mit nur einem Ring Unterschied Bronze mit nach Hause nehmen konnte. Hanousek überzeugte auch im Dreistellungskampf mit dem Luftgewehr und landete mit 562 Ringen erneut ganz oben auf dem Siegertreppchen. Bei den Nachwuchsschützen konnte Julian Schröder das beste Trefferbild vorweisen und  gewann vor Lukas Kahnt und Leon Müller. Beim ersten Wettkampf mit dem Kleinkalibergewehr - 60 Schuss liegend – holte sich Inken Günther (577) Gold und lies den Geraer Matthias Lange (575) und Catrin Ploß (573) vom SV Lucka knapp hinter sich. In der zweiten Disziplin mit dem KK-Sportgewehr, in der sowohl liegend, kniend als auch stehend geschossen wurde, gewann Jan Freitag mit 549 Ringen. Die Plätze zwei und drei erkämpften sich die Luckaer Sportlerinnen Günther (534) und Hanousek (527). Neben den Gewehr- fanden auch verschiedene Pistolenwettkämpfe statt. Mit der Luftpistole holte sich Gerhard Kröber (PSG Meuselwitz) mit 360 Ringen den Sieg und verwies Andreas Fuchs (NSG Schmölln) mit 351 Zählern und Thomas Gutschker (SV Haselbach) mit 317 Treffern auf die Ränge Zwei und Drei. Mit der kleinkalibrigen Sportpistole in der Disziplin 30 + 30 gewann der Meuselwitzer Gerhard Kröber (545) erneut das begehrte Edelmetall. Gerd Hänschen (540) vom SV Lucka und André Wittig (528) von der SG Schmölln konnten sich über Silber und Bronze freuen. In der gleichen Wettkampfdisziplin mit der Zentralfeuerpistole überzeugte der Luckaer Hänschen mit 530 Ringen und landete mit großem Abstand auf dem ersten Platz. Seine Vereinskollegen Joachim Walther (508) und Boby Witor (507) lieferten sich bis zum Schluss ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen; wobei Walther am Ende die Nase knapp vorn hatte. Gerd Hänschen lies auch im letzten Pistolenwettkampf – 60 Schuss Standard – mit 529 Ringen die Konkurrenz weit hinter sich. Erik Müller (497) von der SG Schmölln und Julius Bubinger (478) von der NSG Schmölln konnten sich neben einem Platz auf dem Siegertreppchen auch ihre Fahrkarte zur Landesmeisterschaft in Suhl sichern. Bereits im Vorfeld fanden gesonderte Wettkämpfe in den Auflagedisziplinen der Seniorenklasse statt. Bei den Luftgewehrschützen dieser Altersklasse entschied am Ende nur das Trefferbild, da die drei besten Schützen - allesamt vom SV Lucka – jeweils 292 Ringe vorweisen konnten. Reiner Rüffler holte Gold, Lutz Trenkmann Silber und Harald Albrecht Bronze. Mit dem KK-Gewehr auf der 50-Meter-Bahn gewann Wolfgang Schuhknecht (SV Lucka) sowohl mit dem Diopter (291) als auch in der Zielfernrohrdisziplin (289). Im ersten Wettkampf holte sich Trenkmann (279) seine zweite Silbermedaille und der Geraer Bernd Beyer (275) schoss sich auf Rang Drei. Mit dem Zielfernrohr hatte Beyer mehr Erfolg und kam mit 286 Ringen auf Platz zwei. Den dritten Platz holte sich Rolf Thielicke (280) von der SG Schmölln. Foto: Thomas Beier von der SG Schmölln während des Wettkampfes mit dem KK-Sportgewehr in der Disziplin 60 Schuss liegend. Trotz starker Konkurrenz konnte er sich auf Rang Sieben vorkämpfen. Text und Foto: Erik Müller